27. Juli 2022

Niederlage beim Test in Potsdam

Starke erste Halbzeit reicht nicht

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Jan Winkler steigt hoch - Foto: Rainer Coordes

Im Vorbereitungsspiel beim Zweitliga-Aufsteiger 1. VfL Potsdam hat unsere Mannschaft am Dienstagabend in der Potsdamer MBS-Arena eine 27:33 Niederlage hinnehmen müssen. Dabei zeigte das Team um Lothar von Hermanni in der ersten Halbzeit eine ganz starke Leistung und führte beim Pausenpfiff mit 16:14. „Die Führung hätte nach dem Spielverlauf bei besserer Chancenverwertung sogar noch höher ausfallen können“ hatte Trainer Daniel Deutsch bis zur Pause eine konzentrierte Vorstellung seiner Schützlinge gesehen. In der zweiten Hälfte ging der Spielfluss allerdings verloren und auch in der Defensive taten sich jetzt Lücken auf. „Wir sind ganz schlecht in den zweiten Abschnitt gekommen, haben sofort eine Zeitstrafe bekommen und wenig später auch in doppelter Unterzahl spielen müssen“ musste Deutsch im weiteren Verlauf mit ansehen, wie die Stabilität in der Abwehr verloren ging und der Spielfluss nach vorne ins Stocken geriet. Potsdam erhöhte jetzt das Tempo, drehte das Spiel und gewann am Ende 33:27. „Die Niederlage ist mit Blick auf den Spielverlauf etwas zu hoch ausgefallen, ich habe aber insbesondere in der ersten Hälfte wieder viele Dinge gesehen, die mir gefallen haben“ klang der Chefcoach nach dem Spiel durchaus zufrieden mit Blick auf den Stand der Vorbereitung.

Beide Torhüter spielten je eine Halbzeit und zeigten eine gute Leistung, die Tore für unsere Mannschaft gingen das Konto von Lothar von Hermanni (10/5), Jan Winkler (4), Jakub Tonar (3), Moritz Schade (2), Tjark Jonas (2), Tobias Myrbakk (2), Benas Butkus (1), Florian Most (1) und Rene Gruszka (1) 

Morgen, am Donnerstagabend um 18.30 Uhr steigt der nächste Test gegen einen Zweitligisten, zu Gast in der Volksbank Arena ist dann der VfL Lübeck-Schwartau.