03. Februar 2021

HC Eintracht verstärkt den Rückraum

Hildesheimer verpflichten Marko Matic für den linken Rückraum

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Neuzugang Marko Matic mit Sparkassen Vorstandsvorsitzenden Jürgen Twardzik (Das Foto wurde bearbeitet, beide Personen trugen permanent einen Mund-Nasen-Schutz und haben den nötigen Abstand von 1,50m zu jeder Zeit gewährleistet) Foto: Rainer Coordes

Der frühere Spieler des VfL Gummersbach spielte zuletzt in der ersten Schweizer Liga für GM Amicitia Zürich. Stationen davor waren Metalurg Skopje, FC Porto und Maccabi Rishon Lezion. In den vergangenen Jahren sammelte der 33-jährige Rechtshänder Erfahrungen auch in der Champions League und im EHF-Pokal. „Wir haben einen Spieler gesucht, der uns auch in der Abwehr weiterhilft. Ohne die Unterstützung unserer Sponsoren und Fans, die uns auch in diesen schweren Zeiten die Treue halten, wäre diese Verpflichtung nicht möglich gewesen“ erklärt Murawski, der sich sicher ist, mit dem 204cm großen und 100 Kilo schweren Shooter den richtigen Spieler gefunden zu haben. 

 

„Wir freuen uns, dass wir dem HC Eintracht mit unserem Sponsoring-Engagement helfen und ermöglichen können, noch einmal den Kader für eine mögliche Aufstiegsrunde in die 2.Handball Bundesliga zu verstärken“ so Jürgen Twardzik, der den Profi herzlich willkommen hieß. „Marko wird der Mannschaft mit seiner beindruckenden Statur von 2,04m sicher helfen. Er macht einen sehr ruhigen und sympathischen Eindruck“ ergänzte Karl-Heinz Krüger, der bei Sparkasse Hildesheim Goslar Peine für den Bereich Marketing/Kommunikation zuständig ist. 

 

„Wir arbeiten weiter hart daran, unser Ziel Meisterschaft und möglichst schneller Aufstieg in Liga zwei zu erreichen“ hatte HC-Sportchef Murawski Handlungsbedarf nach der Knieverletzung von Martin Vilstrup Andersen erkannt. „Wir gehen zwar davon aus, dass auch Vilstrup Andersen zu einer möglichen Aufstiegsrunde wieder fit ist, wollten aber für Alternativen im linken Rückraum sorgen“ so Murawski weiter. „Wir haben uns lange auf dem Spielermarkt umgeschaut, bis wir Marko für uns gefunden haben. Marko wird uns sowohl hinten als auch im Angriff neue spielerische Möglichkeiten eröffnen und uns noch einmal eine Qualitätssteigerung für das anstehende ‚Projekt Aufstiegsrunde’ geben“ war dem Sportchef die Freude über den Coup anzumerken. 

 

Auch Trainer Jürgen Bätjer freute sich über die Verstärkung seines Kaders: „Unser ganzes Team wird auch von Marko‘s internationaler Erfahrung profitieren“ hat Bätjer große Erwartungen an seinen neuen Schützling. Der Kroate hat einen Vertrag bis zum Saisonende 2021/22 erhalten und hat bereits eine Wohnung in der Hildesheimer Innenstadt bezogen. Im Sommer, wenn sich die allgemeine Lage rundum Corona hoffentlich etwas beruhigt hat, wird seine Frau mit dem gemeinsamen Kind ebenso nach Hildesheim umsiedeln.