12. November 2021

„Wir schauen weiter nach vorne“

Hildesheimer Handballer treffen auf Handball Hannover-Burgwedel

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Bild: Stephan Dürdoth

Eine Woche nach der Niederlage im Topspiel gegen Vinnhorst laufen die Hildesheimer Handballer auch an diesem Sonntag in heimischer Halle auf. Mit Hannover-Burgwedel reist der Tabellenzehnte zum nächsten Derby an. Auch in dieser Begegnung wird volle Konzentration erforderlich sein, um zwei weitere Zähler einfahren zu können. „Wir haben die Niederlage abgehakt und aufgearbeitet. Wir schauen weiter nach vorne und wollen Vinnhorst weiter Druck machen“ bestätigt auch HC-Headcoach Jürgen Bätjer. Unter „Druck machen“ versteht der Chef auf der Trainerbank nichts anderes als einen Sieg gegen die Gäste aus Großburgwedel, denn ein solcher ist die Voraussetzung dafür, auch weiterhin in der Tabelle auf Rang zwei und somit als erster Verfolger den Vinnhorstern auf den Fersen zu bleiben. Deshalb definiert Jürgen Bätjer die Begegnung auch kurz und knapp: „Das ist eine Pflichtaufgabe, die wir erfüllen müssen. Da gibt es kein Wenn und Aber“. Trotz Niederlage gegen Vinnhorst bleibt das erklärte Ziel „Aufstieg“ weiter bestehen und die Ausgangslage für das Ticket in die Aufstiegsrunde weiterhin mehr als realisierbar. Um das besagte Ticket zu lösen, bauen die HC-Einträchtler auch auf die Unterstützung der Zuschauer. „Vor so großer Kulisse zu spielen, das ist einfach ein tolles Gefühl und bringt uns zusätzlich nach vorne“ blickt Jürgen Bätjer auf die vergangene Woche zurück. Dass den gut 1600 Zuschauern gegen Vinnhorst nicht das gewünschte Ende geboten wurde, ist ihm ebenfalls bewusst. Jedoch hofft er weiter auf die lautstarke und zahlreiche Unterstützung. „Wir hoffen, dass die Zuschauer uns die Niederlage nachsehen und wollen gegen Burgwedel ein tolles Spiel bieten und eine tolle Leistung erbringen – mit einem Sieg“ richtet er sich an die HC-Fans.

Wer live dabei sein möchte, erhält Tickets wie gewohnt in der HC-Geschäftsstelle und online unter hceintracht-hildesheim.de. Aber auch der Support von Zuhause ist wertvoll. Handballdeutschland.TV überträgt die Begegnung wieder live.