29. Oktober 2020

HC Eintracht gastiert beim TSV Altenholz

Kay Behnke stößt wieder zur Mannschaft

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Foto: Rainer Coordes

Keine Verschnaufpause in der dritten Liga. Die HC Eintracht Hildesheim ist am kommenden Samstag dem 31.10.2020 um 18 Uhr zu Gast in Altenholz. Der Gegner ist ein „alter Bekannter“, der TSV Altenholz. Altenholz gilt als sehr unangenehmer Gegner mit einer physischen Spielweise. Aus der Vergangenheit ist bekannt, dass dort ein Prüfstein auf das Team von Jürgen Bätjer wartet.

 

Die Farmmannschaft des THW Kiel aus Schleswig-Holstein ist mit einem Sieg gegen den SC Magdeburg II (28:22), sowie zwei Niederlagen gegen den 1. VFL Potsdam (22:27) und HC Empor Rostock (24:28) in die Saison gestartet. Das geplante Spiel am vergangenen Wochenende gegen die TSV Burgdorf II musste aufgrund einer Corona-Infektion im näheren Umkreis der Burgdorfer verlegt werden. Das Team von Ex-Bundesligaspieler André Lohrbach ist mit sehr guten Spielern besetzt, wie beispielsweise Bundesliga Rückkehrer Malte Voigt und dazu eingespielt. 

 

„Altenholz ist eingespielt und spielt mit einer unheimlichen Physis, da müssen wir dagegenhalten“ meinte Cheftrainer Jürgen Bätjer direkt nach dem Sieg gegen die Füchse II am vergangenen Wochenende. 

 

Auch Sportdirektor Martin Murawski gab die gleiche Marschrichtung vor: „Gegen Altenholz müssen wir den Kampf annehmen. Der Tabellenplatz der Altenholzener passt definitiv nicht zu ihrer Qualität, wir müssen fokussiert und mit der nötigen Überzeugung in das Spiel gehen, dann haben wir gute Chancen die Punkte mitzunehmen. Dem in diesem Jahr starken Defensivverbund, um den Innenblock von Moritz Schade und Martin Vilstrup Andersen, steht also Schwerstarbeit bevor. Die HC Eintracht wird ebenfalls eine geschlossene Mannschaftsleistung brauchen. Nach einem hartnackigen Magen-Darm-Virus wird auch Kay Behnke wieder dabei sein, der diese Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. 

 

Ihr könnt die Mannschaft der Eintracht auch auswärts mitverfolgen. Die Partie wird Live auf sportdeutschland.tv ab 18Uhr übertragen oder ihr schaut beim Liveticker auf www.dhb.de vorbei.