08. Mai 2021

„Nur wir können uns die Tür zu den PlayOffs verschließen“

Hildesheim empfängt HC Empor Rostock

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Foto: Stephan Dürdoth

Zur eher ungewohnten Anwurfzeit triff der HC Eintracht Hildesheim am Dienstag, 11.05.2021 zum vorerst letzten Heimspiel in der Aufstiegsrunde an. Zu Gast ist der Volksbank-Arena ist um 19:00 Uhr der HC Empor Rostock, der aktuell mit 4:4 auf dem dritten Tabellenplatz steht. Mit dem Unentschieden gegen den Topfavoriten aus Hagen hat sich der Gastgeber direkt hinter seinem nächsten Gegner in der Tabelle platziert und will mit einem Sieg bestenfalls an diesem vorbeiziehen. Die aktuelle Corona-Lage erlaubt weiterhin keine Zuschauer. „Handballdeutschland.TV“ überträgt live.

 

Immer wieder scheiterten die Hagener vergangene Woche am Schlussmann der Eintracht Hildesheim. Jakub Lefan brachte den Topfavoriten ein ums andere Mal an den Rand der Verzweiflung. Für einen Sieg hat es am Ende leider nicht gereicht. Von Enttäuschung ist jedoch keine Spur zu sehen. „Hagen ist die Topmannschaft in der 3. Bundesliga. Wir sind sehr glücklich einen großartigen Punkt mit nach Hause genommen zu haben. Natürlich hätten es auch zwei sein können, aber wenn wir ehrlich sind hätte das auch punktlos für uns ausgehen können.“, bestätigt Torhüter Jakub Lefan. Ein Punkt, der sich nicht nur in der Tabelle bemerkbar macht, sondern auch für das Team laut Jakub Lefan von besonderem Wert ist. „Der Punkt aus dem Hagenspiel wird uns gegen Rostock helfen – vor allem psychisch.“

 

Der HC Empor Rostock empfängt drei Tage vor dem Auftritt in Hildesheim den besagten VfL Hagen und müsste bei Punktverlust zwingend mit einem Erfolg aus Hildesheim abreisen. Nichts was die Einträchtler beeinflusst, stattdessen beruft sich die Mannschaft auf die eigenen Stärken. „Wir haben ein großartiges Team. Das Wichtigste ist jetzt, dass wir am Dienstag genauso spielen wie in Hagen. Wir müssen uns taktisch gut vorbereiten.“, erklärt Jakub Lefan. „Natürlich wird es kein einfaches Spiel. Wir befinden uns in einer Aufstiegsrunde. Trotzdem bin ich mir sicher, dass wir uns die beiden Punkte holen werden.“, so der Eintracht-Keeper.

 

Mit einem Sieg im nächsten Heimspiel gegen den HC Empor Rostock und zwei weiteren Punkten in Spenge steht dem Erreichen der PlayOffs nichts mehr im Wege. Das ist auch Jakub Lefan bewusst: „Nur wir können uns die Tür zu den PlayOffs verschließen.“ Um das ausgerufene Zwischenziel und eins der begehrten PlayOff-Tickets weiterhin aus eigener Kraft ergattern zu können, wird das Team am kommenden Dienstag alles geben. „Handballdeutschland.TV“ überträgt live ab 19:00 Uhr.