08. Juni 2022

Norweger Tobias Myrbakk neu im Kader des HC

Zweiter Neuzugang

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Bild: HC Eintracht Hildesheim

Nach der Verpflichtung von Philipp Wäger vermeldet der HC Eintracht Hildesheim den nächsten Neuzugang im Rückraum der Mannschaft für die Saison 2022/23. Der Norweger Tobias Myrbakk wird in der kommenden Saison für die HC’ler auf der Spielmacherposition auflaufen. Wie Wäger erhält er einen Vertrag bis 2024. 

Derzeit spielt der 20-jährige noch in seinem Heimatland Norwegen für Fjellhammer IL in der norwegischen Eliteserie. „Die Grundlage für meine Entscheidung für einen Wechsel nach Hildesheim war zum einen, dass der Verein mir ‚hellwach‘ erscheint und sehr interessiert daran ist, weiter zu kommen und zum anderen, dass der Club professionell aufgestellt ist und die Mannschaft erfolgreich vorankommen will. Das hat mich überzeugt“ begründet der neue HC-Spielmacher seine Entscheidung. Wie auch der Neuzugang aus Kiel ist Tobias Myrbakk ehrgeizig und hat ein klares Ziel vor Augen. „Ich habe das Ziel, alles zu geben was ich kann und für alles zu kämpfen“ zeigt er sich bereit für die neue Aufgabe „Ich möchte mein Bestes geben, dass wir als Mannschaft und Einzelspieler weiter vorankommen und ich habe das Gefühl, dass wir das als Team schaffen können“ ergänzt er. Vor allem der neue HC-Headcoach hat den Norweger überzeugt. „Als ich mitbekommen habe, was der neue Trainer alles vorhat und als ich seine Vision verstanden hatte, war mir klar, dass ich sehr gut in das Team passe.“ Die Hildesheimer Fans können sich auf einen echten Teamplayer freuen, der sich auf der Spielmacherposition mehr als wohl fühlt, aber auch flexibel einsetzbar ist. „Ich kann sowohl im linken Rückraum, als auch auf der Mitte spielen. Allerdings fühle ich mich allgemein wohler in der Mitte“ bestätigt der Norweger, der seine Stärken selber so beschreibt. „Ich mag Duelle, egal ob im Angriff oder in der Abwehr. Für mein Empfinden habe ich einen guten Schlag- und Sprungwurf“ klingt er dabei durchaus selbstbewusst. Auch HC-Sportdirektor und Geschäftsführer Martin Murawski ist überzeugt von dem Neuzugang. „Tobias hat ein gutes 1:1 und Entscheidungsverhalten. Er wird Eingewöhnungszeit benötigen, er ist ein Spieler mit Entwicklungspotenzial“ bestätigt Murawski. Cheftrainer Daniel Deutsch: "Tobias hat in seinem Probetraining einen guten Eindruck hinterlassen. Er ist technisch und taktisch gut ausgebildet und strahlt trotz seines jungen Alters viel Ruhe aus und wirkt sehr besonnen in seinen Aktionen." Die HC-Verantwortlichen freuen sich schon auf den Youngster und auch Myrbakk ist heiß auf seine neue Handballheimat. „Ich hab einfach im Gefühl, dass der Wechsel gut wird – nicht nur für mich sondern auch für das Team“.