13. September 2020

News Kompakt

Kalenderwoche 37

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Foto: Rainer Coordes

Martin Schmiedt zur A-Nationalmannschaft eingeladen

 

Linksaußen und Neuzugang Martin Schmiedt bekam in diesen Tagen erfreuliche Post vom Handballverband seines Heimatlandes Slowakei. Der 21-jährige wurde von seinem Nationaltrainer Peter Kukučka zum Lehrgang der A-Nationalmannschaft in der Zeit vom 13.09. - 15.09. 2020 eingeladen. 

 

„Martin hat sich bei uns gut eingefügt und ist die Vorbereitung mit vollem Einsatz angegangen, umso mehr freut es mich, dass er nun in seiner Nationalmannschaft erste Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln kann, auch wenn ich es gerne sehen würde, dass er für Deutschland aufläuft" freut sich Sportdirektor Martin Murawski über die Nominierung für die A-Nationalmannschaft. 

 

Kaderplanung

 

Der Kader des HC Eintracht umfasst mittlerweile 14 Spieler. Die Kaderplanung läuft noch auf vollen Touren, aber die Verantwortlichen wollen geduldig bleiben und die richtigen Spieler verpflichten, die zur neuformierten Mannschaft um Cheftrainer Jürgen Bätjer passen. „Wir wissen, dass wir mit 14 Spielern nur eine dünne Personaldecke haben, aber wollen Schnellschüsse auch weiterhin vermeiden und gerade wegen der besonderen Rahmenbedingungen in der Saison 2020/21 wirtschaftlich besonnen handeln. Spieler, die wir verpflichten, sollen neben den sportlichen Aspekten immer auch charakterlich in die Mannschaft passen. Daher verpflichten wir Spieler nicht einfach nur deshalb, weil sie gerade auf dem Markt sind. Die zwei Spieler, die nominell noch fehlen, sind die angesprochenen Ergänzungsspieler. Diese sollen eine gewisse Perspektive beim HC Eintracht haben und in eine langfristige Planung eingebunden. Auf diese Spieler sind wir aber noch nicht gestoßen“ äußert sich Sportdirektor Martin Murawski zu der momentanen Planung des Kaders. 

 

Geschäftsstelle nimmt weiter Formen an

 

Die neu errichtete Geschäftsstelle des HC Eintracht Hildesheim an der Volksbank-Arena nimmt weiter Formen an. Die nächsten Schritte beim Innenausbau wurden vollzogen. So wurde in den letzten Tagen alles Nötige für die Elektrik und Verkleidung der Wände getan. In den nächsten Tagen erfolgt der Anschluss an das Stromnetz und die landschaftliche Gestaltung des Außenbereiches.