03. November 2021

„Ich hätte keine Lust am Wochenende gegen uns zu spielen“

Eintracht Hildesheim empfängt den TuS Vinnhorst

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Bild: Rainer Coordes

Am kommenden Sonntag um 17 Uhr startet in der Hildesheimer Volksbank-Arena das Topspiel zwischen dem HC Eintracht Hildesheim und dem TuS Vinnhorst. Dabei wollen die Hildesheimer ein echtes Handballfest feiern. Zusätzlich zum Vorverkauf öffnet der Drittligist von 15:00 – 16:30 Uhr die Tageskasse in der Arena. Sportdeutschland.TV überträgt das Spiel live. 

Beide Teams sind verlustpunktfrei, beide Teams sind Aufstiegsaspiranten, beide Teams haben ihren Vereinssitz in Niedersachsen. Bessere Voraussetzungen für ein Topspiel mit Derbyatmosphäre kann es in dieser Saison in der Staffel C der dritten Liga nicht geben. Diese Ausgangslage für Sonntag haben sich beide Mannschaften im Laufe der letzten Wochen hart erspielt, auch die Entwicklung der letzten Jahre spielt dabei eine Rolle. „Die Vinnhorster haben in den letzten Jahren einen rasanten Aufstieg gemacht und wollen das jetzt krönen“, weiß auch Trainer Jürgen Bätjer. Anders als in den letzten Wochen ist bei dieser Begegnung kein wirklicher Favorit auszumachen, vielmehr ist am Sonntag ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten. Das könnte laut dem HC-Headcoach aber auch ein Vorteil sein: „Vielleicht ist es ja auch mal ganz gut, dass man nicht der absolute Topfavorit ist. Das nimmt meiner Mannschaft auch ein bisschen den Druck“ blickt Bätjer auf die Partie voraus. Vorteile hin oder her, Favoritenrolle oder nicht, eins ist auf jeden Fall sicher: „Beide Mannschaften haben sich eine große Kulisse verdient“, appelliert er an die Fans. Damit auch spontan Entschlossene Zugang zur Halle finden können, wird am kommenden Sonntag auch eine Tageskasse öffnen. „Am besten ist es aber, den Vorverkauf zu nutzen“, sagt Teammanager Martin Kahl.  Zusätzlich lädt der HC Eintracht Hildesheim zum HC-Club-Day unter dem Motto „Bring your team & make some noise“ ein. Hierbei erhalten alle Vereine in Niedersachsen Tickets zu Sonderkonditionen und können zusätzlich lukrative Preise gewinnen. Alle Infos dazu gibt es unter www.hceintracht-hildesheim.de.

Am Ende bleibt bis zur Schlusssirene am Sonntag die große Frage offen: „Wer nimmt am Sonntag die ersten Minuspunkte mit nach Hause?“ Für den HC Hildesheim ist klar: „Wir werden alles in die Waagschale werfen“. Eine kleine Kampfansage eilt dem Derby bereits voraus. „Die Vorfreude ist riesig und eins steht mal fest: Ich hätte keine Lust am Wochenende gegen uns zu spielen“, gibt Jürgen Bätjer einen kleinen Ausblick auf Sonntag und die Motivation seiner Mannschaft.