30. März 2022

HC’ler starten in die Aufstiegsrunde

Auswärts beim TuS Spenge

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Bild: Rainer Coordes

Am kommenden Sonnabend startet der HC Eintracht in die Aufstiegsrunde zur 2. Handball-Bundesliga und damit in die zweite Phase des Projektes #2aus82. Um 19:15 Uhr pfeifen die Unparteiischen die erste Partie der Hildesheimer in der Aufstiegsrunde in der Großturnhalle Spenge beim TuS Spenge an. Karten für das Spiel können per Mail an h.u.brinkmann@t-online.de geordert werden. Handball-Deutschland.TV überträgt zudem live. 

Nachdem die Handballer aus der Domstadt die Gruppenphase als Tabellenzweiter beendet hatten, haben sie ihr erstes Zwischenziel erreicht: die Aufstiegsrunde. Zum ersten Spiel reist das Team um Trainer Jürgen Bätjer am kommenden Samstag zum TuS Spenge. Für die Hildesheimer ist es die erste Begegnung, die Ostwestfalen hatten ihren Auftakt vergangene Woche gegen den TSV Altenholz. „Spenge hat mit einem Tor in Altenholz gewonnen. Ich habe mir das Spiel angeschaut. Sie mussten kurzfristig auf den Einsatz von Maximilian Schüttemeyer verzichten, der positiv war beim Schnelltest und trotzdem haben sie in Altenholz gewonnen“ weiß Jürgen Bätjer. Wie man es von dem HC Trainer gewohnt ist, kennt er seinen Gegner genau. „Das ist eine grundsolide Mannschaft mit einem starken Innenblock und mit Oliver Tesch haben sie einen ganz erfahrenen Kreisläufer, der auch schon in Hildesheim gespielt und Bundesligaerfahrung hat. Dazu kommt ein ganz schlauer Trainer, der taktisch immer viel ausprobiert. Uns erwartet eine ganz enge und laute Halle am Wochenende“ analysiert der HC-Coach. Im #Projekt2aus82 ist es jedoch notwendig, bestenfalls alle Gegner zu besiegen. Trainer Jürgen Bätjer weist sich und seinem Team dahingehend eine bestimmte Rolle zu. „Wir sind Favorit und ich denke, dass das ein Pflichtspiel ist“ erklärt er selbstbewusst. Selbstbewusstsein ist notwendig, denn die Einträchtler sind nicht die einzige Mannschaft, die das Finalticket lösen möchte. Dazu kommt, dass ab sofort jeder Fehler eine Bestrafung sein kann. „Es ist extrem wichtig, gut in diese Aufstiegsrunde zu starten. Wir werden uns wie immer akribisch vorbereiten, haben jetzt schon viel Videoanalyse gemacht. Ich hoffe, dass alle Spieler gesund bleiben. Ich denke für Lothar und für Niko kommt der Einsatz noch ein bisschen früh, aber das kompensieren wir auch und dann geht es los. Darauf haben wir nun so lange hingearbeitet, sind voller Vorfreude und wollen den ersten Sieg einfahren“ ist sich der HC Trainer sicher.

Tickets für das Auswärtsspiel können per Mail an h.u.brinkmann@t-online.de vorbestellt werden. Die Karten werden an der Abendkasse hinterlegt und müssen bar bezahlt werden. Für jene, die den HC lieber von Zuhause unterstützen wollen, überträgt Handball-Deutschland.TV live.