04. Juni 2021

Zwei bleiben – zwei gehen

HC Eintracht Hildesheim verlängert mit zwei Spielern

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Bild: HC Eintracht

Die Verantwortlichen der HC Eintracht Hildesheim schrauben weiter an der Kaderplanung für die kommende Spielzeit. Mit den beiden Linkshändern René Gruszka und Kay Behnke wird der Verein auch in die kommende Saison gehen. Miloje Dolic wird den HC Eintracht Hildesheim mit Vertragsende zu diesem Sommer verlassen. Der Vertrag mit dem Dänen Martin Vilstrup Andersen wird im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig beendet.

 

Sie haben sich beide in der Aufstiegsrunde als wichtigen Bestandteil der Mannschaft bewährt. René Gruszka und Kay Behnke werden auch in der Saison 2021/2022 im Trikot der Hildesheimer auflaufen. René Gruszka unterschreibt bei den Einträchtlern einen Vertrag bis 2023. Der rechte Flügelflitzer hat sich mit 31 Toren in der Aufstiegsrunde zum Toptorschützen auf Seiten der Schwarz/Grünen geworfen. Umso größer ist die Freude in Hildesheim, dass der Linkshänder bleibt. „Dass Laage bleibt, ist für uns sehr wichtig. Er war ein verlässlicher Torschütze in der Aufstiegsrunde. Als Co-Kapitän ist er ein wichtiger Teil der Mannschaft. Er strahlt eine Sicherheit im Spiel aus die wir für unsere Ziele benötigen. Er kann in entscheiden Spielen die Mannschaft unterstützen und führen, dass ist für mich sehr bedeutend.“, bestätigt Sportdirektor und HC-Geschäftsführer Martin Murawski. Ziele, die auch René Gruszka vor Augen hat. „Mein Ziel ist es den Aufstieg in die zweite Bundesliga zu realisieren.“, sagt Hildesheims Nr. 18 selbstbewusst im Interview mit dem HC. Aber nicht nur das Ziel war entscheidend für den 30-jährigen. „Ich glaube an das Projekt und ich fühle mich im Team und in Hildesheim wohl!“

 

Wohl fühlt sich auf der Zweite im Bunde der Vertragsverlängerungen. „Weil Hildesheim meine Heimat ist und es hier einfach passt.“, antwortet Kay Behnke, der einen weiteren Einjahresvertrag erhält, auf die Frage wieso er sich für den HC Eintracht Hildesheim entschieden hat. Vor allem am Ende der Aufstiegsrunde zeigte er seine Wichtigkeit für die Mannschaft. „Ich freue mich, dass Kay noch ein weiteres Jahr bei uns bleibt. Er war in der Aufstiegsrunde für die Mannschaft eine wichtige Stütze und hat gezeigt was er drauf hat. Mit seiner Ruhe und Erfahrung bringt er Konstanz ins Spiel.“, weiß auch Martin Murawski. Doch nicht nur auf dem Parkett weiß man um seine Qualitäten. „Er ist aber auch in der Kabine ein wichtiger Charakter für das Team. Es ist für mich nicht selbstverständlich das er bleibt, da er bei seinem Beruf tagsüber sehr eingespannt ist und dadurch ein hohes Pensum fährt und viel für den Handball bei Eintracht investiert und damit opfert.“, freut sich der HC-Chef.

 

Bei der Frage worauf sie sich am meisten freuen, sind sich die Linkshänder einig.  „Am meisten freue ich mich auf eine ausverkaufte Volksbank Arena“, kann es René Gruszka kaum erwarten wieder vor Zuschauer zu spielen. Kay Behnke schließt sich seinem Teamkameraden an: „Nächste Saison freue ich mich am meisten auf die Heimspiele vor Zuschauern, ganz klar!“

 

Neben den Vertragsverlängerungen gibt es auch Abgänge im Kreise der Einträchtler. Miljo Dolic wird den Verein mit Auslaufen seines Vertrags zum Sommer diesen Jahres verlassen. Auch Martin Vilstrup Andersen wird nicht mehr im schwarz-grünen Trikot auflaufen. Mit dem 31-jährigen Däne wird der Vertrag vorzeitig aufgelöst. „Martin Vilstrup Andersen hat uns mehrmals mitgeteilt, dass er sich nicht 100%ig wohl fühlt in Deutschland und die Heimat sehr vermisst. Wir haben in mehreren Gesprächen nach einer Lösung gesucht und haben uns gemeinsam entschieden wieder getrennte Weg zugehen, damit er zurück in die Heimat kann. Es war kein einfaches Jahr für Vilstrup mit der Verletzung und weg von zu Hause. Zusätzlich durch Corona nicht die Möglichkeit zu haben nach Hause zu fahren, sowie die alltäglichen sozialen Dinge in der Stadt oder im Team wahrnehmen zu können, hat ihm das Einleben in Hildesheim erschwert. Wir wünschen ihm alles Gute und dass er sportlich einen neuen Platz findet.“, erklärt Sportdirektor und Geschäftsführer Martin Murawski die Situation.

 

Die Verantwortlichen des HC Eintracht Hildesheim wünschen Miljoe Dolic, Jakub Lefan und Martin Vilstrup Andersen alles Gute für die Zukunft und freuen sich mit den beiden Vertragsverlängerungen einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Kader 2021/2022 gemacht zu haben.