31. Oktober 2020

Der HC Eintracht geht in die Corona-Pause mit einem Sieg

HC Eintracht gewinnt gegen den TSV Altenholz 28:22

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Foto: Rainer Coordes

Auch gegen den TSV Altenholz ist die Siegesserie des HC Eintracht nicht gerissen. In einem umkämpften Spiel konnten sich am Ende die Spieler von Cheftrainer Jürgen Bätjer mit 22:28 durchsetzen. Bester Werfer unserer Mannschaft war Martin Andersen Vilstrup mit 7 Toren. Auch Niko Tzoufras mit seinen 5 Toren war besonders auffällig. 

 

Die ersten 15 min gehörten der Mannschaft des TSV Altenholz. Nach der ersten Viertelstunde nahm die Mannschaft den Kampf komplett an und die spielerische Qualität setzte sich durch. Ein besonders sehenswerter Treffer war der „Kempa“-Trick von Martin Schmiedt, der wiederum für einen Ruck innerhalb der Mannschaft sorgte. Gerade die Torhüterleistung nahm danach stark zu. 

 

In der zweiten Halbzeit lies der HC Eintracht nichts mehr anbrennen und verwaltete den Vorsprung. Zum Ende der Partie konnte der Vorsprung sogar auf sechs Tore erhöht werden. Insgesamt war es eine komplette Mannschaftsleistung. 22 Gegentore sprechen für eine starke Abwehrleistung. Neun unterschiedliche Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. 

 

Die Mannschaft geht jetzt in die angeordnete Corona-Pause. Wann die Spiele nachgeholt werden, wird gerade erarbeitet.