11. Mai 2021

Saisonende für Hildesheims Jakub Tonar

Jakub Tonar fällt verletzungsbedingt aus

Eintracht-Heimspiel gegen den HC Empor Rostock
Bild: Rainer Coordes

Bereits gegen den VfL Eintracht Hagen musste der Spielmacher der HC Eintracht Hildesheim auf der Tribüne Platz nehmen. Mit Knieschmerzen meldete sich Jakub Tonar für einen Einsatz ab. Knapp eine Woche später müssen die Einträchtler einen Rückschlag einstecken. Für den 23-jährigen Tschechen ist die Saison beendet.

Am 31. Juli letzten Jahres vermeldeten die Verantwortlichen aus Hildesheim Jakub Tonar als Neuzugang. Corona bedingt konnte der amtierende tschechische Meister nur selten das grün-schwarze HC Trikot überziehen. Jetzt zur Aufstiegsrunde muss er dieses erneut zur Seite legen, weil er sich einer Operation unterziehen musste. Eine genaue Diagnose kann aktuell noch nicht bekannt gegeben werden.

Für die weitere Aufstiegsrunde sind dies keine fröhlichen Neuigkeiten, für Geschäftsführer und Sportdirektor Martin Murawski steht jedoch die Gesundheit des Spielers im Vordergrund. „Wir haben uns nach langer Überlegung und anhaltenden Kniebeschwerden bei Jakub mit der medizinischen Abteilung für eine OP entschieden“ berichtet der HC-Chef. Wann die Nummer 19 des HC Eintracht Hildesheim wieder einsatzfähig ist, ist derzeit noch unklar. „Wir rechnen im ersten Schritt mit drei bis vier Monaten Ausfallzeit und haben im Hinblick auf Jakub nun den vollen Fokus auf die kommende Saison. Die OP zum jetzigen Zeitpunkt war zum einen für den gesundheitlichen Schutz des Spielers notwendig. Zum anderen haben wir uns schnellstmöglich für eine OP entschlossen, damit Jakub möglichst zum Saisonstart 2021/2022 wieder zur Verfügung steht“ erklärte Murawski weiter.

Für die Einträchtler geht es am heutigen Abend um 19 Uhr gegen den HC Empor Rostock weiter um das Play-Off-Ticket zum Aufstieg in die zweite Liga. Jakub Tonar wird die Mannschaft dabei nur passiv unterstützen können. „Sportdeutschland.TV“ überträgt die Partie wieder live.